Werkstatt für Textile Objekte und Paramentik
Düsseldorf
In der Werkstatt werden seit 1928 in künstlerisch - handwerklicher Arbeit Paramente angefertigt, das sind Stolen, Wandbehänge, Altar- und Kanzelbehänge in den liturgischen Farben, Altartücher und anderes Weißzeug für den gottesdienstlichen Gebrauch. Hinzu kommen Angebote zum Thema Taufe (Taufkleider, Taufbänder, Geburtstücher etc.) und Hochzeit (Ringkissen und Ringbeutel). Außerdem entstehen textile Objekte als serielle Unikate, die auch für den säkularen Bereich geeignet sind. Derzeit erarbeitet die Werkstatt ein Band für die Gestaltung von Särgen.

Zu den Gottesdiensten in den Kirchen der Gemeinden will die Werkstatt ihren sichtbaren Anteil beitragen. Damit das Wort Gottes nicht farblos bleibt, wählte sich die Werkstatt als Überschrift für ihre Arbeit, damit die Augen sehen können, was die Ohren hören.

Die Werkstatt arbeitet ihre Paramente mit verschiedenen Sticktechniken auf handgewebtem Leinen. In der Gestaltung verwendet sie eine klare Formensprache. Die Leitung der Werkstatt und die Ausbildung liegt in den Händen von Frau Monika Fritz.



Interessierte Gemeinden sind zu einem ausführlichen Beratungsgespräch in die Werkstatt eingeladen, anhand der Werkstattstücke (Originale) können Gestaltungsmöglichkeiten anschaulich erklärt werden.

Gegen eine Schutzgebühr von €12,50 zuzüglich Versand kann eine CD-ROM mit einer Videopräsentation verschiedener Paramente bestellt werden. Beim Kauf eines Paramentes wird die Schutzgebühr verrechnet.
 
Quadrat 4, 85 x 90 cm
Entwurf: Kurt Wolff
Wandbehang
Aufbahrungsraum
Florence- Nightingale-
Krankenhaus der
Kaiserswerther Diakonie
Stola
Motiv: Kindergottesdienst
 
 
Steinobjekt
50 x 90 cm
Entwurf: Werkstatt
weißes Kanzelparament
Kirchengemeinde Herten