Knotenpunkt Elke Gassen
Backnang
Paramentik im Wandel
Die lange Tradition der Paramentik wird seit 1924 in Stuttgart gepflegt und weitergeführt. Neben die traditionellen Motive sind in jüngster Zeit Paramente mit einer neuen Bildsprache getreten.
Unser Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern.
Die Beratung vor Ort ist dabei unverzichtbarer und wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Nur so lassen sich Paramente entwickeln, die optimal zum Kirchenraum passen.
 
Kirchentag 2001
(Angela Garner, Mainz)
Pauluskirche, Mühlacker
(Angela Garner, Mainz)
Notburgakirche, Hochhausen (Christa Goertz, Angelbachtal)